Ringwall Schlossberg

Der Ringwall Schlossberg ist eine abgegangene frühmittelalterliche Ringwallanlage (Wallburg) bei 520 m ü. NHN auf dem „Schlossberg“ etwa 525 bis 700 Meter südlich des Schlosses Elkofen bei Oberelkofen, einem Ortsteil von Grafing bei München im Landkreis Ebersberg in Bayern.

Von der ehemaligen Ringwallanlage mit einem Durchmesser von etwa 200 bis 250 Metern, die vermutlich den Ungarnwällen zuzuordnen ist, sind noch Wall- und Grabenreste erhalten. Heute ist die Stelle als Bodendenkmal D-1-7736-0148 „Siedlung der Bronzezeit sowie Ringwall karolingisch-ottonischer Zeitstellung (‚Schlossberg‘)“ vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege erfasst.

Schlösser: Schloss Anzing (abgegangen) | Schloss Egmating | Schloss Eichbichl | Schloss Falkenberg | Schloss Hirschbichl | Schloss Kaisersberg (abgegangen) | Schloss Pöring (abgegangen) | Schloss Mauerstetten (abgegangen) | Schloss Schwaben | Schloss Zinneberg (Burg Glana)

Burgen und Ruinen: Burg Aßling (abgegangen) | Burg Ebersberg (abgegangen) | Egglburg (abgegangen) | Burg Elkofen | Burg Falkenberg (abgegangen) | Burg Schalldorf (abgegangen) | Burg Wildenholzen (abgegangen)

Turmhügelburgen (alle abgegangen): Burg Gelting | Turmhügel Kaisersberg

Herrensitze: Adelssitz Grafing

Burgställe (abgegangene, unbekannte Burgen): Burgstall Altenburg | Abschnittsbefestigung Baiern | Burgstall Berganger | Burgstall Eisendorf | Burgstall Gasteig | Abschnittsbefstigung Schlossberg (Aßling) | Ringwall Schlossberg | Burgstall Spinzenöd | Burgstall Sprinzeneck